25.06.2019 – Mit dem Boot um Sydney

Nächster Tag, selbes Prinzip. Früh raus, zum Café um die Ecke (man kennt uns schon) lecker frühstücken und dann zum Darling Harbour, um mit dem Hop-on Hop-off Boot durch die Bay von Sydney zu düsen.

Die erste Station ist Manly Beach und wir machen uns auf einen kleinen Spaziergang zum Shelly Beach, werden aber vom aufkommenden Regen wieder zurückgedrängt.
Die Nässe drückt aufs Gemüt und wir ziehen uns geschlagen auf unsere Fähre zurück, um das nächste Ziel Watsons Bay anzusteuern.

Hier reißt es endlich auf, wir genießen die Sonne und lassen die Blicke über Sydney und das Meer schweifen. Spazieren an den Klippen entlang, entdecken unseren ersten Kookaburra, Lorikeet und die ersten „großen“ Spinnen.

Mit den ersten Wolken fahren wir zurück und lassen uns durch das Sydney Opera House führen. Ein interessanter Bau, oder eher ein Gebäude im Gebäude. Die „Segel“ sind eine eigenständige Betonkonstruktion, unter der die einzelnen Musikbühnen und der Konzertsaal extra untergebracht sind.

Nach der Führung eilen wir wieder zum Sydney Tower-Eye, in der Hoffnung, die letzten Sonnenstrahlen vom Fernsehturm aus genießen zu können. Leider sind wir aber etwas zu spät und außerdem gibt es keine Außenplattform und wir müssen wie Goldfische durch Glas starren. Trotzdem ist der Anblick der funkelnden Lichter ganz annehmbar 😉.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 230 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar