26.06.2019 – Auf in die Blue Mountains

Die Tage in Sydney sind gezählt, wir brechen die Zelte ab, holen unseren Mietwagen und brechen auf zu großer Fahrt. Unser erstes Ziel sind die Blue Mountains, etwa eine Stunde nordwestlich von Sydney.

Die Fahrerei ist soweit ganz angenehm, die Leute sehr rücksichtsvoll, es gibt keine Raser und mit der Zeit gewöhnt man sich auch an den Linksverkehr. Einzig die Bedienung des Fahrzeugs fällt anfangs schwer, da man doch vieles intuitiv bedient und dann schonmal mit dem Blinker die Scheiben wischt oder andersherum. Auch die Schaltung auf der linken Seite ist gewöhnungsbedürftig und wir sind froh, ein Automatik-Auto zu haben.

Unser erster Stopp sind die Wentworth Falls, die sich irgendwo im Nebel und Regen vor uns verstecken zu scheinen. Nach einem Tipp im örtlichen Tourist Center lassen wir uns davon aber nicht abschrecken und beginnen unsere Wanderung hinab zu den Fällen. Bald sind wir unterhalb des Nebels und bekommen einen kleinen Ausblick auf die Landschaft.

Der Wetterbericht verspricht erst für morgen wieder Besserung und so werfen wir unsere Pläne für den heutigen Tag über den Haufen und fahren noch zu den Jenolan Caves, etwa 1,5 Stunden von Katoomba entfernt.
Eine goldrichtige Entscheidung, die Führung ist top und wir teilen uns den Guide mit nur einem anderen Pärchen. Auf der abenteuerlichen Fahrt zu und von den Höhlen treffen wir auch auf die ersten Kängurus und Wombats am Straßenrand, sind aber zu langsam für Bilder.

Zum Schlafen suchen wir uns eine AirBnB Unterkunft in Katoomba.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 445 - Today Page Visits: 3

Schreibe einen Kommentar