12.07.2012 – Wassertropfen

Vor vier Tagen bin ich im DSLR-Forum über das Wettbewerbsthema „ungewöhnliche Blickwinkel“ gestolpert und mir fiel recht schnell eine Idee dazu ein. Nur brauchte ich dann noch gut zwei Tage, bis ich mir über die Umsetzung im Klaren war.
Die Idee war es, auf dem Wasser aufkommende Wassertropfen nicht von oben oder der Seite, sondern von unten (aus dem Wasser heraus) zu fotografieren.
Umgesetzt hab ich es dann mit einem kleinen Aquarium, drei Küchenstühlen, einem Blitz, Farbe, Pipette, Stativ, Kamera mit 100mm Makro, einem Reflektor und zwei Stunden Zeit.
Nach knapp 200 Bildern fing dann das Aussortieren und Bearbeiten an. Da mir die „nackten“ Aufnahmen nicht gefielen, hab ich die dunklen Bereiche weiter abgedunkelt und die hellen Bereiche mehr betont. Jetzt finde ich, sieht die ein oder andere Aufnahme fast wie ein stellarer Nebel aus.
Leider fiel mir erst viel zu spät auf, dass ich vom Putzen des Aquariums Streifen im Bild hatte. Werde mich also bestimmt noch mal mit dem Thema beschäftigen, da es riesen Spaß gemacht hat.

Aber seht selbst. Als letztes Bild hab ich euch das Making Of angehängt.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 885 - Today Page Visits: 2