25.06.2020 – Olperer im Zillertal

Was macht man, wenn die Überstunden weg müssen? Kurzentschlossen frei nehmen und mit seinem Bruder und Kumpel ins Zillertal zum Olperer fahren. Am Dienstagabend nach der Arbeit ging es los und gegen 23 Uhr haben wir am Schlegeisstaussee das Auto abgestellt, die Rücksitze umgeklappt und bis halb fünf Uhr morgens versucht etwas Schlaf zu fangen.
Schwer bepackt mit Kamera, Pickel und Steigeisen brachen wir, leicht übermüdet zu neuen Heldentaten auf. Meine Kondition hielt bis zum ersten Schneefeld oberhalb der Olperer Hütte. Was jetzt nicht verwundert, wenn man zwei Supersportler dabei hat und versucht, das Tempo zu halten ;). Am Ende hab ich dann beide mal vorgeschickt, bin so weit hinterher, wie ich Lust hatte und auf dem Abstiegsweg haben wir uns wieder getroffen.
Auf den Gipfel hat es aber keine von uns geschafft, dafür waren die Schneeverhältnisse am Grat einfach noch zu ungünstig. Spaß und eine schöne Tour hatten wir aber allemal und das Radler auf der Hütte war auch nicht zu verachten :).

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 1644 - Today Page Visits: 3