16.07.2019 – Mount Whitfield

Der letzte Tag ohne Chrissi bricht an. Ich schlafe aus bis sieben, wasche und trockne was noch an Wäsche übrig ist, frühstücke und wandere dann auf den Mount Whitfield. Ein kleiner Hügel mitten in Cairns, von dem ich mir einen guten Blick auf den Flughafen erhoffe. Die Hoffnung erfüllt sich aber nicht und ich bin gut vier Stunden im grünen Dickicht unterwegs, selbst die Lookouts sind zugewachsen. Die Bilderausbeute tendiert also gegen null, dafür genieße ich eine schöne Wanderung von etwa 12km und 500Hm in einer surrealen Umgebung. Kaum Leute unterwegs, um mich herum der Dschungel, aber man hört von überall Geräusche aus der Stadt. Sirenen, Autos, startende und landende Flugzeuge, Hupkonzerte und was der Verkehr sonst noch so hergibt.

Gegen 16 Uhr sammle ich Chrissi wieder am Bäcker ein, wir holen uns was zum Essen, fahren zum Mondaufgang an den Strand und lassen den letzten Abend gemütlich gemeinsam ausklingen.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail

Schreibe einen Kommentar