07.07.2019 – On the road again

Ein weiterer Tag um Kilometer zu fressen liegt vor uns. Wir lassen Rockhampton hinter uns und fahren über Mackay knapp 500km nach Airlie Beach, von wo aus morgen unsere Tour auf die Whitsundays beginnt.

Die Landschaft variiert zwischen Kuhweiden und Zuckerrohr und die A1 gleicht einem Todesstreifen. Alle 2-5 km liegt ein mehr oder weniger verwestes Tier am Straßenrand, meist sind es Kängurus, manchmal erkennt man das Tier auch nicht mehr.

Neben Kadavern „sammeln“ wir die unterschiedlichen Schilder, die eigentlich vor Zusammenstößen warnen sollen, sowie Radler, Jogger, Militärfahrzeuge und Camper…irgendwie muss man sich ja die Zeit vertreiben.

Gegen 13:30 Uhr erreichen wir Mackay und legen bei Hungry Jack’s eine Pause ein. Diese Fastfood Kette lockt uns jetzt schon fast seit unserer Ankunft und nun müssen wir sie dann doch mal testen. Das Ambiente bewegt sich zwischen „Mc Doof“ und „Würger King“, der Geschmack ist ähnlich, aber es wird immerhin alles „frisch“ zubereitet.

Gestärkt und mit vollem Tank eilen wir Airlie Beach entgegen. Chrissi findet uns einen schnuckeligen Bungalow auf einem Campingplatz, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail

Schreibe einen Kommentar