02.08.2013 – Übernachtung auf der Hochblasse

Vor zwei Wochen bin ich freitags mit meinem Bruder auf die Hochblasse, um dort für ein paar Sternenaufnahmen auf dem Gipfel zu übernachten.
Gegen halb fünf nachmittags sind wir, jeder mit gut 14,5 kg Gepäck bewaffnet, gemütlich aufgebrochen und waren nach etwa 2,5 Stunden am menschenleeren Gipfel. Hier bauten wir unser Nachtlager auf, aßen zu Abend, genossen den Sonnenuntergang und bereiteten uns auf die Nacht vor.

Richtig dunkel war es dann erst gegen 23:30 Uhr und ich fing mit ein paar Landschaftsaufnahmen an (15-20 Einzelbilder, die am PC zu einem verrechnet werden). Leider wurde es recht schnell diesig und ich hatte mit den Einstellungen mehr Probleme als gedacht. Zwei Serien sind völlig unscharf und verschwommen geworden.

Gegen 1 Uhr habe ich mich noch mit der Nachführung an der Andromeda Galaxie versucht, wobei diese Aufnahme hier der beste von dreien ist (8×90 sec, ISO1600, 300mm, f4).

 Andromeda Galaxy

Um 2 Uhr habe ich mich der Müdigkeit ergeben, bin in meinen Schlafsack gekrochen und habe die Stille und den faszinierenden Blick auf die Milchstraße über mir genossen.
Am nächsten Morgen bin ich um viertel vor sechs noch rechtzeitig wach geworden, um den Sonnenaufgang mitzuerleben. Auf Grund der Schleierwolken am Horizont, hielt sich das Farbenspiel aber auch hier in Grenzen.

Insgesamt war es aber ein interessanter Ausflug, den ich bestimmt mal wiederholen werde.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 1681 - Today Page Visits: 2