06.05.2013 – USA-Reise: Fahrt ins Monument Valley

Die Fahrt ins Valley war mit 2,5 Stunden recht kurz, aber es gab doch einiges zu sehen. Einen Teil davon haben wir uns etwas genauer angesehen, das Navajo National Monument. Hier haben im 13ten Jahrhundert vermutlich die Hopi Indianer ein Dorf in einem großen Felsendom errichtet. Vermutlich, um Kriegen und Nahrungsknappheit zu entgehen. Wirklich glücklich sind sie dort wohl nicht geworden, denn schon nach einer Generation verließen sie das Gebiet wieder.
Bis zu den Ruinen konnten wir nicht wandern – die Führungen beginnen erst Ende Mai, aber wir hatten einen guten Blick von oben.

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 1466 - Today Page Visits: 1

2 Kommentare bei „06.05.2013 – USA-Reise: Fahrt ins Monument Valley“

  1. Tolle reise macht ihr da. Haben fast drei Wochen Sizilien umrundet und sitzen gerade in Palermo. Papa und Hans

    1. Sebastian sagt:

      Ja, macht super Spaß. Morgens sind wir zwar froh um die Standheizung, aber sonst spießt das Wetter ganz gut mit. Morgen geht es dann für zwei Tage zum Bryce Canyon. Im Zion sind momentan die Campingplätze geschlossen, da sie gegen irgendwelche Spinnerraupen spritzen.

Kommentare sind geschlossen.