13.03.2013 – Fotokurs: Aufgabe 10

Diese Aufgabe beschäftigt sich mit dem Thema Schärfen, in diesem speziellen Fall mit der Funktion USM (UnScharf Maskieren).

Für die Teilaufgabe 1 soll ein Bild für das Internet heruntergerechnet und nachgeschärft werden. Hier habe ich das Beispielbild für die letzte Aufgabe genommen, da es eh schon heruntergerechnet war. Zum Schärfen haben sich nach längerem Spielen mit den Reglern folgende Einstellungen herauskristallisiert:

Stärke 120%, Radius 0,4 Pixel, Schwellenwert 5

unbearbeitet   nachbearbeitet

In Teilaufgabe 2 ging es darum ein Bild komplett zu schärfen und dann jeweils einen 400×400 Pixel-Ausschnitt vom unbearbeitet und dem bearbeitet Bild einander gegenüber zu stellen. Hier habe ich folgende Einstellungen genutzt:

Stärke: 180%, Radius 0,4 Pixel, Schwellenwert 4

Hier finde ich die Unterschiede jetzt nicht so gravierend.

unbearbeitet   nachbearbeitet

Teilaufgabe 3 zeigt, dass sich mit USM auch Nebel auf einem Bild ganz gut bekämpfen lässt. Dafür muss man die Stärke weiter runter- und dafür den Radius hochdrehen, der Schwellenwert wird auf 0 gesetzt. Anschließend kann das Bild normal weiterbearbeitet und am Ende wieder geschärft werden. Ich finde, der See ist nun klarer zu sehen, im Hintergrund ändert sich aber nicht viel. Bei diesem Bild haben sich folgende Einstellungen bewährt:

Stärke 20%, Radius 45 Pixel, Schwellenwert 0 (gegen den Nebel)
Stärke 140%, Radius 0,3 Pixel, Schwellenwert 4 (zum Schärfen)

unbearbeitet   nachbearbeitet

Am Ende habe ich mir noch mal das Bild mit dem Schmetterling vorgenommen und versucht Nebel und Schärfe in einem Bild zu testen, dieses auf 800 Pixel Breite herunter zu rechnen und anschließend nochmal zu schärfen. Im vorher/nachher Vergleich sind die Unteschiede recht deutlich zu sehen.

unbearbeitet   nachbearbeitet

FacebooktwitterredditpinterestmailFacebooktwitterredditpinterestmail
Total Page Visits: 892 - Today Page Visits: 1