22.08.2015 – Pleisenspitze

Charakter: Technisch leichte, aber konditionell fordernde Bergwanderung. Bei Bedarf kann auf der Pleisenhütte übernachtet und so die Tour auf zwei Tage aufgeteilt werden.

Ausgangspunkt: Von München über Garmisch und Mittenwald nach Scharnitz fahren. In Scharnitz vor der Kirche links zu den Karwendeltälern abbiegen und bis Parkplatz 2 durchfahren. Wer sich den Hatscher auf der Straße sparen will, kann auch bis zum Gasthaus Wiesenhof fahren und dort parken (5€/Tag, Stand 2015).


Aufstieg:
Vom Parkplatz aus gehen wir zurück zur Teerstraße, queren diese und steigen über die Böschung hinauf zum Forstweg. Diesem folgen wir nun recht unspektakulär bis zur Pleisenhütte (ausgeschildert), die wir nach ca. 1,5 Stunden erreichen.
An der Hütte lenkt uns ein Wegweiser über die mautfreie Terrasse auf die andere Seite der Hütte, an der nun der Pfad zum Gipfel der Pleisenspitze beginnt. Er führt uns anfänglich durch lichten Wald und bald durch dichtes Latschengestrüpp. Nach ca. 15 Minuten erreichen wir eine Abzweigung, an der wir uns links in Richtung Pleisenspitze halten.
In leichtem Auf und Ab steuern wir auf den Bergrücken rechts von uns (Osten) zu, den wir im weiteren Verlauf des Weges durch merklich steileres Gelände erwandern. Über besagten Bergrücken geht es nun weiter dem Gipfel entgegen während der Weg immer steiniger wird. Kurz unterhalb des Gipfels mühen wir uns über steile Felsen und Schrofen dem Gipfelkreuz entgegen.

Abstieg:
Wie Aufstieg

Total Page Visits: 599 - Today Page Visits: 1