31.05.2019 – Via Ferrata Fausto Susatti

Via Ferrata Fausto Susatti

Charakter: Einfacher und aussichtsreicher (B) Klettersteig hoch über Riva del Garda, in geschichtsträchtiger Umgebung. Alte Schützengräben, Tunnels und Stellungen zeugen von der strategischen Bedeutung im ersten Weltkrieg.

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz in Biacesa, im Ledro Tal (ausgeschildert)

 

Aufstieg:
Wir überqueren die Hauptstraße, steigen die Dorfstraße hinauf und biegen am Ender der Straße nach rechts auf den Weg 417. Diesem folgen wir bis zum Abzweiger „Senter die Bech“ und halten uns dann wieder rechts auf dem Weg 470. Dieser bringt uns hoch über dem Ledro Tal und an den ersten Kriegsstellungen vorbei zum Einstieg des Klettersteigs. Hier geht es nun aussichtsreich hinauf zur Cima Capi.

Hinter dem ersten „Gipfel“ laufen wir weiter am Grat entlang, am Hubschrauberlandeplatz vorbei und dann unterhalb der Cima Rocca in Richtung Norden (links geht es gleich über einen anderen Klettersteig zur Kapelle San Giovanni).
Sobald wir wieder den Grat erreichen, biegen wir links ab und steigen den Grat nun in umgekehrter Richtung durch die Schützengräben hinauf zur Cima Rocca.

Abstieg:
Für den Abstieg kann man entweder den Gipfel überschreiten und direkt zur Kapelle San Giovanni absteigen, oder man geht den Aufstiegsweg wieder zurück und nimmt dann den Kriegstunnel unter der Cima Rocca hindurch (Stirn- oder Taschenlampe unerlässlich!), was bedeutend spannender ist.
Am Ende des Tunnels trifft man wieder auf den Abstiegsweg zur Kapelle San Giovanni.

Unterhalb der Kapelle nehmen wir den stellenweise noch versicherten Steig 471, bis wir wieder auf unseren Aufstiegsweg 470 treffen und diesem zurück zum Parkplatz folgen.

 

Total Page Visits: 185 - Today Page Visits: 1