26.11.2016 – Vorderer Felderkopf

1100 hm             17 km          6:30 Std

Charakter: Technisch einfache, konditionell mittelschwere Tour auf einen schönen Aussichtsberg zwischen Kramerspitz, Notzkarspitze und Kienjoch. Dank der südlichen Ausrichtung früh und lange schneefrei. Der hier beschriebene Weg ist stellenweise nicht ausgeschildert und führt mitunter durch wegloses Gelände.

Anfahrt:  Über die A95 nach Oberau und weiter in Richtung Garmisch. Nach dem Tunnel rechts in Richtung Fernpass/Reutte halten, kurz nach dem Ortseingang von Garmisch (am Hotel) rechts abbiegen und der Straße zum Pflegersee folgen. Direkt am See (großer Parkplatz) das Fahrzeug abstellen.

Aufstieg:
Vom Parkplatz folgen wir der Straße nach Nordwesten, am Wirtshaus vorbei, hinab in den Lahnenwiesgraben und wieder ein Stück auf der anderen Seite hinauf bis zu einer Abzweigung. Hier halten wir uns links und folgen dem groben Weg in Richtung Enning. Bald verzweig sich der Weg erneut und wir folgen dem rechten Pfad hinauf zu einer Forststraße, auf die wir links einbiegen. Bereits in der ersten Rechtskurve gehen wir gerade aus und nehmen den bergauf führenden, verwachsenen, alten Fahrweg. Dieser verzweigt sich ebenfalls und wir halten uns wieder rechts und nehmen den steileren Weg hinauf, der uns auf einen breiten Forstweg führt.
Diesem folgen wir nach rechts, an der nächsten Einmündung halten wir uns links (immer bergauf) und an der ersten großen Abzweigung wieder rechts. Kurz bevor wir vor der Brünstl-Diensthütte stehen (hier endet der breite Forstweg), können wir links einen alten, von Gras und Moos überwachsenen Fahrweg ausmachen, auf welchen wir einbiegen. Er verjüngt sich bald zu einem schmalen Pfad und führt uns anfangs durch lichten Bergwald die steile Flanke unterhalb des Brünstlkopfs hinauf. Im Übergang von Wald zu Latschenkiefern gelangen wir auf eine kleine Wiese (links ein Jägerstand), in der sich der Weg leicht verliert. Am besten geht man direkt am Rand der Latschenkiefern bergauf, bis man den Pfad wieder nach rechts ins Gelände abbiegen sieht. Ab hier kann man ihm nun leicht im Zickzack hinauf zum Grat folgen.
Am Grat halten wir uns links und wandern entweder direkt über den Grat, oder unterhalb hinüber zum Vorderen Felderkopf.

Abstieg:
Vom Gipfel aus geht es bergab in Richtung Westen auf eine große Grasfläche zu. Hier gibt es nun zwei Varianten für den Abstieg zur Enning-Alm. Die kürzere, direkte für links am Rand hinunter in den Wald, die etwas längere, aussichtsreichere, immer am rechten Rand entlang, bis in eine kleine Senke und dann ebenfalls nach links durch die Latschen in den Wald. Kurz vor der Alm treffen sich beide Wege wieder.
An der Alm halten wir uns links und nehmen den breiter werden Kiesweg hinab ins Tal. An der nächsten Verzweigung geht es rechts, die breite Forststraße hinab in Richtung Garmisch/Pflegersee (links für Biker). Diese endet bald in einen kleine Steig, dem wir nun lange oberhalb des Sulzgraben folgen. Irgendwann verbreitert sich der Steig wieder zu einem Forstweg und führt uns in einer engen Rechtskurve über einen kleinen Bach. Kurz darauf nehmen wir den kleinen Abzweiger (Ausschilderung: Pflegersee) und verlassen den Forstweg nach rechts und treffen nach etwa 20 Minuten wieder auf unseren Aufstiegsweg. Diesem folgen wir nun zurück zum Parkplatz.

Karte zur Tour (hier in anderer Richtung beschrieben):

Total Page Visits: 610 - Today Page Visits: 2