15.07.2014 – Von Gries auf den Gamskogel

Anforderung: Technisch einfache, konditionell mittelschwere Tour (1300hm auf 4,5km). An den etwas anspruchsvolleren Stellen gibt es Drahtseile und Steighilfen.

Ausgangspunkt: Parkplatz hinter Gries.

Vom Parkplatz aus gehen wir in den Ort zurück, biegen die erste Straße links ab, überqueren die Brücke und folgen dann dem Wegweiser nach rechts zum Gamskogel. Es geht ziemlich steil und direkt die Flanke hinauf, immer an einem Bach entlang, der auch den ein oder anderen schönen Wasserfall zu bieten hat. Wir queren immer wieder mal eine Forststraße und folgen weiter der Beschilderung zur Nissl-Alm, bis wir diese erreichen.
Hinter der Alm quert der Weg auf gleichbleibender Höhe unterhalb imposanter Felsgipfel, bis wir an einem Steilaufschwung unterhalb des Gamskogls an eine Felswand stoßen. Hier geht es nun rechts vorbei, wieder steiler werdend und mit dem ein oder anderem Drahtseil versichert auf einen kleinen Absatz, von dem aus man zum ersten mal einen Blick auf den unscheinbaren Gipfel werfen kann. Nach dem Absatz führt uns der Weg weiter steil in die Flanke des Gamskogels , bis wir auf den Grat gelangen und das erste Mal einen Blick auf die andere Seite, nach Längenfeld werfen können. Über den Grat steigen wir weiter empor, bis wir auf den Weg von Längenfeld treffen und kurz danach in die Ostflanke des Berges queren.
Die letzten Höhenmeter geht es nun im Zickzack und über Granitplatten dem Gipfel entgegen.

Abstieg: gleich Aufstieg. Ab der Nissl-Alm kann man auch dem Forstweg folgen, falls der Weg zu steil ist.

Total Page Visits: 486 - Today Page Visits: 1