13.08.2017 – Sonnjoch aus der Eng

Sonnjoch aus der Eng

 

Charakter: Anspruchsvolle und abwechslungsreiche, im unteren Teil eher selten begangene Variante aus dem Engtal auf das Sonnjoch. Bis man auf den Aufstiegsweg von der Gramaialm trifft ist man auf schmalen, wenig ausgetretenen Pfaden unterwegs und braucht hier und da einen guten Orientierungssinn.

Anfahrt:  Über Bad Tölz, Sylvenstein, Vorderriss und Hinterriss in Richtung Engalm. Kurz hinter der Jagdhütte fährt man durch ein offenes Wiesengelände mit ein paar Ahornbäumen. Dabei hält man direkt auf einen breiten Streifen Nadelwald zu, vor dem links ein Forstweg abzweigt. Auf diesen biegen wir ein und stellen gleich am Beginn des Weges das Auto ab.

Aufstieg:
Wir folgen dem Forstweg in Richtung Osten, am Wald entlang und dann in den Wald hinein. Bald treffen auf eine Weggabelung an der wir uns rechts halten. In der nächsten Linkskurve biegen wir rechts ab, hinab zum Bach und überqueren diesen (nicht ausgeschildert). Nach der Überquerung über die Böschung und gleich dahinter am Wegweiser links hinauf (Faule Eng). Es geht nun ein kleines Stück am Bach entlang und an der nächsten Gabelung halten wir uns rechts.
Wir folgen dem Pfad durch den Wald und wandern gut an Höhe gewinnend den Gramaigraben entlang bis auf etwa 1500 Meter Höhe. Hier schwenkt der Steig nach rechts in Richtung Süden ab und bringt uns wenig steil hinauf in die Ebene zwischen Sonnjoch und Gramaijoch. Ab etwa dem Bärenwandkopf verläuft sich der Weg immer wieder mal und ist schwer zu finden. Am besten immer am Talboden bleiben oder leicht links davon orientieren.
Ab etwa 1900 Hm treffen wir auf den Aufstiegsweg von der Gramaialm und folgen nun diesem hinauf zum Grat und dann weiter zum Gipfel. Bis dahin überwinden wir knappe 600 Hm auf etwa 2km, es ist also stellenweise recht steil und das Gelände bröselig und rutschig. Auf dem Grat wird es wieder besser und die letzten 100 Hm zum Gipfel sind schnell zurückgelegt.

Abstieg:
Wie Aufstieg

Total Page Visits: 643 - Today Page Visits: 1