10.05.2015 – Hirschbichel

Charakter: mittelschwere Berwanderung

Ausgangspunkt: Von der A95 kommend durch Oberau durchfahren und gleich nach dem Tunnel rechts in Richtung Fernpass/Reutte. In Garmisch vor der ersten Brücke rechts abbiegen und der Beschilderung zum Tierheim folgen. Am Tierheim vorbei, die steile S-Kurve durchfahren und danach auf der rechten Seite parken.

Aufstieg:
Vom Parkplatz aus überqueren wir die Straße und folgen der Beschilderung zur Stepbergalm über Kreuzweg/Kramer auf den breiten Wirtschaftsweg. Nach ca. 15 Minuten biegt der Weg rechts ab (ausgeschildert) und führt uns über einen steilen Wiesenhang in den Wald. Der Pfad führt uns nun in knapp zwei Stunden relativ steil durch den Wald, über die Kögerlaine und auf einen Sattel. Ab dem Sattel geht es dann recht gemütlich hinüber zur Stepbergalm.
Von der Alm aus ist der Weiterweg schon gut zu erkennen. Während es rechts zum Kramer und links weiter zum Hohen Ziegspitz geht, wandern wir geradeaus den immer steiler werdenden Wiesenhang bis zum Waldrand hinauf. Ab hier schlängelt sich der schmale Pfad steil durch den Wald bis zum Grat hinauf. Wir halten uns nun links und wandern gemütlich über den Grat dem Gipfel entgegen.

Abstieg:
Bis zur Stepbergalm geht es auf dem Aufstiegsweg wieder hinunter und ab dort folgen wir der Beschilderung zurück nach Garmisch über das Gelbe Gewänd. Nach ca. 1,5 Stunden mündet der Pfad in einen Wirtschaftsweg, dem wir weiter bergab folgen. Kurze Zeit später mündet ein weiterer Forstweg von rechts auf unseren Weg und bei der nächsten Möglichkeit biegen wir links ab (nicht ausgeschildert). Der Weg führt uns in ca. 15 Minuten auf unseren Aufstiegsweg zurück und weiter bis zum Parkplatz.

Total Page Visits: 557 - Today Page Visits: 1