09.03.2014 – Simetsberg

Ausgangspunkt: Parkplatz Obernach kurz hinter Einsiedl

Charakter: Leichte aber etwas längere Bergtour.

Der gestrige Ausflug auf den Jochberg hat mich dann doch wieder so „heiß“ auf Berge werden lassen, dass ich heute noch schnell auf den Simetsberg rauf bin.

Vom Parkplatz aus folgen wir auf dem breiten Forstweg der Beschilderung zum Simetsberg (W7). Gemächlich geht es immer in der Sonne dahin, rechts die ersten Leberblümchen und Huflattiche und links eine tolle Aussicht auf den Walchensee und schneebedeckte Berge.
Nach einiger Zeit biegen wir rechts vom Forstweg auf einen kleinen Pfad ab (Holzpflock in der Wasserinne), kommen an einer alten Schutzhütte und einem recht neuen Brunnen vorbei. Der Pfad schlängelt sich nun durch ein recht großes Sturmbruchgebiet und wir bekommen den ein, oder anderen tollen Ausblick geboten, bevor es wieder in den Wald geht.
Kurz darauf treffen wir wieder auf einen Forstweg, dem wir bergauf folgen. Kurz darauf verjüngt sich der Weg zu einem Pfad, führt uns weiter über einen weiteren Forstweg und nach einer steilen Schneise bis zur Simetsberg-Diensthütte. Ab hier lassen wir den Wald hinter uns, wandern weiter bergauf bis zum Gipfelhang und halten uns rechts. Zum Schluss geht es noch kurz durch die Latschen und schon stehen wir am Gipfelkreuz und können eine atemberaubende Rundumsicht genießen.

Der Abstieg entspricht dem Aufstieg

Karte:

Total Page Visits: 592 - Today Page Visits: 2